Allgemein

Chirashi-Sushi aus Lust auf Genuss – Japanisch kochen

My Instagram Post 06 March 2017

Chirashi-Sushi! Reis mit Sushi Essig und einer Marinade aus Shitake Pilzen, Garnelen, hauchdünne Omelette Streifen, Gurke und Nori. Sooooooo lecker!

Eigentlich stand im Rezept auch noch Lachskaviar (mag aber bei uns keiner) und Zuckererbsen (habe ich vergessen zu kaufen und habe statt dessen Gurke dazu geschnibbelt). Dann wäre der Salat noch bunter geworden. Aber er sah wunderschön aus und hat lecker geschmeckt.

Für das Omelette, das hauchdünn sein soll, gab es noch einen super Tipp:
Eine beschichtete Pfanne mit Pflanzenöl erhitzen, dann abkühlen lassen und Öl entfernen. Dann wieder erhitzen und das Ei ausbacken in Miniprotionen. Hat wunderbar funktioniert.

Diese Art von Sushi Salat ist eine tolle Alternative zum umständlichen Rollen. Meine Japanische Freundin hat mir direkt noch einen ganzen Stapel Kochbücher in die Hand gedrückt. Mit dem Hinweis, dass Chirashi Sushi so drapiert wird, dass es eigentlich nicht durcheinander gerührt ist sondern auf dem Reis alles so liegt, dass jeder sich nehmen kann was er oder sie möchte.

Dieses Rezept ist auf jeden Fall gekommen um zu bleiben. Man kann toll Eindruck machen damit, wenn man dieses Gericht irgendwohin mitnimmt. Und es ist wirklich wahnsinnig lecker. Oishii desu! (Mehr kann ich aber leider nicht mehr).

 

1 thought on “Chirashi-Sushi aus Lust auf Genuss – Japanisch kochen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.