Das Rezepte für dieses schnelle japanische Gericht - Marinierter Lachs mit Paksoi - findest du bei Kochen oder Weltfrieden.
Allgemein Rezepte

Rezept: Marinierter Lachs mit Paksoi

Im Februar 2017 habe ich das Heft „Lust auf Genuss“ getestet, genauer gesagt, die Ausgabe zum Thema Japanisch Kochen 4/2011. Das Heft kann man, soviel ich weiß nicht mehr ordern. Aber hier findest du das Gericht, das mir am allerbesten geschmeckt hat: das Rezept für Teriyaki Lachs mit Paksoii.

Zutaten für 4 kleine Portionen:

4 Scheiben Lachsfilet ohne Haut (à etwa 80 g)
2 Bund Paksoi oder Mangold
2 TL Pflanzenöl
1 TL Sesam

Für die Teriyaki-Sauce:
4 EL japanische Sojasauce
2 EL Mirin
2 EL Sake
4 EL Pflanzenöl

Außerdem:
ca. 400 g gekochter Rundkornreis

  1. Lachs abbrausen, trocken tupfen und halbieren. Alle Zutaten für die Teriyaki-Sauce in einer Schüssel anrühren. Lachs in der Hälfte der Teriyaki-Sauce marinieren.
  2. Gemüse putzen, waschen, vierteln. Helle Teile in 1cm große Stücke schneiden. 1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen, Gemüsestücke darin bei mittlerer Hitze 30 Sekunden anbraten. Grüne Blätter zugeben, garen, herausheben.
  3. Übriges Öl (1 TL) in die Pfanne geben und stark erhitzen. Marinierte Filets etwas abtropfen lassen und auf jeder Seite kurz, aber kräftig anbraten. Temperatur reduzieren. Lachfilets bei kleiner Hitze weitere 5 Minuten braten.
  4. Im Rezepte steht jetzt, man soll die Marinade in die Pfanne geben und einkochen. Bei mir wurde das total ekelig wegen des Eiweisses vom Lachs. Deshalb habe ich oben die doppelte Menge Marinade angegeben. Koch die zweite Hälfte, die du nicht für das marinieren genutzt hast, in einer extra Pfanne ein.
  5. Filets und Gemüse jeweils auf einer Schale Reis anrichten, mit Marinade beträufeln. Lachs mit Sesam bestreuen und servieren.

OISHII!!!!

Merken

Mehr zu meinem Kochbuchtest findest du hier.

2 thoughts on “Rezept: Marinierter Lachs mit Paksoi”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.