Allgemein

Die weltbesten Sonntagsbrötchen (sic) S. 19 aus dem Bloggerkochbuch DAYlicious

My Instagram Post 18 April 2017

Super Sonntag – noch ein Rezept, das ich von Rike von Mein Lykkelig ausprobiert habe.

Im Rezept steht – wie öfter mal bei Hefeteigrezepte: Einfach abends den Teig machen, in den Kühlschrank und am morgen dann die Brötchen machen. Leider hat das bei mir noch nie funktioniert. Erinnerst du dich an meinen schwäbischen Hefekranz? Der war auch im Kühlschrank, musste dann einen halben Tag von den Toten auferweckt werden aka wieder auf Zimmertemperatur gebracht werden. Und DANN konnte ich ihn verarbeiten.

Nachdem aber mein Kind ein ausgesprochener Langschläfer ist und ich an diesem Morgen sehr früh wach war und der Besuch erst so um 10 Uhr kommen wollte, hatte ich genug Zeit für alle Arbeitschritte.

Ich werde vielleicht dieser Kühlschranktechnik noch einmal eine Chance geben – und vorher meinen Kühlschrank wärmer schalten. Denn dann wäre das nicht nur ein leckeres sondern auch noch ein superpraktisches Rezept!

1 thought on “Die weltbesten Sonntagsbrötchen (sic) S. 19 aus dem Bloggerkochbuch DAYlicious”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.