Allgemein Kochbuch Podcast

Der Kochbuch Podcast mit Köchin, Autorin und Aktivistin Sophia Hoffmann

Sophias aktuelles Buch „Zero Waste Küche“ habe ich eben erst im Kochbuchtest unter die Lupe genommen – und freue mich total, dass sie direkt Lust hatte, auch in den Kochbuch Podcast zu kommen. Wir kennen uns schon lange und wenn wir uns das nächste Mal treffen, geht der Kaffee auf jeden Fall auf mich. Sophia ist ein alter Podcast Hase – zu ihrem zweiten Kochbuch „Vegan Queens“, das ich übrigens auch getestet habe – startete auch der gleichnamige Podcast.

Von der DJane und Journalistin zur Köchin und Autorin

Sophia lebt sich gerne kreativ aus. Schau unbedingt mal auf ihr Instagram Profil. Darauf postet sie auch mal ein Foto von ihren unglaublichen DJ Outfits von früher. Irgendwann brauchte sie einen Platz für all den kreativen Output und startete einen Blog – OhSophia. Rezepte waren Teil dieses Blog. Das Essen kam gut an, von vegetarisch ging es bald zu vegan und so wurde Sophia eine der ersten deutschen Foodbloggerinnen. Aber ihr Ansatz war ein besonderer. Was ich meine siehst du in ihrem ersten Kochbuch, das „Sophias vegane Welt“. Alles ist bunt. Was aussieht wie ein süßer Cupcake entpuppt sich als ein salziges Küchleich mit rote Beete Cremehäubchen und grünen Erbsen statt Streuseln.

Von Vegan zu Zero Waste

Ihr neues Buch ist ganz anders, wie ich finde. Obwohl alle Rezepte natürlich vegan sind, stehen sie gar nicht im Mittelpunkt. Obwohl man das sicherlich bei einem Kochbuch erwartet. Tatsächlich geht es um die Lebensmittel, die wir einkaufen, nach Hause schleppen, irgendwo lagern und dann ratlos wieder entsorgen. Weil wir doch nicht dazu gekommen sind, sie zu benutzen oder nicht sicher sind, ob sie noch gut also genießbar sind. Und da schließt sie Fleisch, Fisch und Eier mit ein – zeigt Alternativen und spricht über alles: Von Fair Trade und Bio bis Ökobilanz. Ja, 40% der Lebensmittelverschwendung passiert in deutschen Haushalten. Ich finde, das ist eine riesige Zahl.

Von der Köchin zur Aktivistin

Sophia ist umtriebig, das merkt man sofort. „Nur“ kochen oder Kochbücher schreiben reicht ihr nicht. Sie will die Reichweite, die sie hat, auch nutzen, um wichtige Themen zu transportieren. Toleranz, Gewaltlosigkeit, Feminismus – gerade im Bereich der Kulinarik ist ein großes Problem die Sichtbarkeit von Frauen. Denn es ist nicht so, dass es sie nicht gibt. Ihr zweites Kochbuch „Vegan Queens“ widmet sich deshalb den Frauen in der veganen Gastro-Szene. Sie engagiert sich auch im Feminist Foodclub.

Über Gott und die Welt

Wie und ob wir über all das gesprochen haben in nur einer knappen halben Stunde – das solltest du dir am besten selbst anhören. Viel Spaß!

 

Foto: Annabell Sievert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.