Das Backbuch "24 Plätzchen für dich"
Allgemein Kochbuchtest

Mein Fazit zu Agnes Prus Backbuch „24 Plätzchen für dich“

Kann man es schon Tradition nennen, wenn ich pünktlich zur Weihnachtszeit wie verrückt zu Backen anfange? Letztes Jahr war es Donna Hays Backbuch, dieses Jahr ist ein Geschenk von der lieben Agnes Prus, deren Frühstückskochbuch mich so begeistert hat. Auf der Frankfurter Buchmesse haben wir uns dieses Jahr, also 2019, das erste Mal „in Echt“ getroffen. Das hat sich allerdings eher wie ein Wiedersehen angefühlt.

Natürlich Backen im Advent

Schon 2016 hat sie das kleine aber feine Büchlein „24 Plätzchen für dich“ geschrieben und bei Hölker veröffentlicht. Der Untertitel ist „Natürlich Backen im Advent“ – und hier kommen wir auch schon dazu, was mich besonders interessiert hat. Agnes ersetzt in den Rezepten viele Zutaten mit gesunden Alternativen. Was auch total naheliegt: wenn man sowieso schon mit Nüssen backt, wieso muss man dann lauter schnelle Kohlenhydrate dazu packen? Wenn es doch auch andere Möglichkeiten gibt. Wie zum Beispiel Dinkelvollkornmehl statt Weißmehl, Reissirup statt weißem Zucker und so weiter.

Laktosefrei, glutenfrei, vegan

Das Ergebnis sind 24 Rezepte, die in einer der gerade genannten Kategorien liegen, manche auch in mehreren. Was für den einen ein Ernähungstrend ist, ist für den anderen ein Ernährungsschwerpunkt der ethische oder gesundheitliche Gründe hat. Wer Freunde hat, die glutenfrei leben (müssen), der kann sich jetzt schon über die begeisterten Gesichter beim Adventstee freuen. Wer jemals – aus welchen Gründen auch immer – auf einen liebgewonnene Nahrungsaspekt verzichten musste, der weiß, wie schwer das ist.

Abenteuer Ernährung

Ich finde es immer wieder spannend, mich auszuprobieren in der Küche. Rezepte, die verschiedene Aspekte von Ernährung beleuchten – sei es zuckerfrei oder vegan – finde ich deshalb immer spannend. Weil man die eigenen Gewohnheiten hinterfragen kann und mal wieder Zeit und Muße hat, darüber nachzudenken, was man eigentlich selbst die ganze Zeit so mampft.

Wie schmecken Plätzchen mit natürlichen Zutaten?

Mein Fazit ist durchweg positiv. Alle Rezepte sind gut gelungen. Alle Plätzchen schmecken extrem lecker. Und wie immer habe ich nicht alles geschafft, was ich gerne probiert hätte. Aus Gründen warte ich jetzt brav, bis ich endlich richtig zuschlagen und meine Vorräte vernichten kann. Und fühle mich bis dahin wie ein kleines Eichhörnchen.

P.S. Meine Schwiegermutter hat das Buch für eine Freundin zu Weihnachten besorgt, die sich darüber sehr freuen wird.

Diese Rezepte habe ich getestet

  • Mini-Apfel-Chai Kringel, S. 15
  • Schoko-Kirsch-Trüffel, S. 29
  • Weiße Marzipan-Pralinen, S. 35
  • Kleiner Kalter Hund, S. 40
  • Kokos-Limetten-Makronen, S. 47
  • Mandel-Spekulatius, S. 48
  • Baumkuchenspitzen, S. 30

Die Fakten zum Buch:

 

  • Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
  • Verlag: Hölker Verlag; Auflage: 1 (19. September 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3881171193
  • ISBN-13: 978-3881171199
  • Größe und/oder Gewicht: 16,9 x 1,5 x 19,3 cm

24 Plätzchen für dich: Natürlich backen im Advent

(Partnerlink)

1 thought on “Mein Fazit zu Agnes Prus Backbuch „24 Plätzchen für dich“”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.